Lean auf gut Deutsch
  Lean auf gut Deutsch   

Sie interessieren sich für Lean ? Und Sie haben oft das Gefühl, vor lauter Fachbegriffen und Fremdwörtern eher verwirrt als informiert zu werden?

Dabei wollen Sie eigentlich nur wissen, worum es da geht, wie das funktioniert und warum das gut sein soll?

Weltweit führen immer mehr Unternehmen "Lean" ein, weil offenkundig ist, dass diejenigen Firmen, die es erfolgreich praktizieren, einen enormen Wettbewerbsvorteil haben.

Ganz viele Einführungsversuche enden jedoch mit einem Misserfolg oder in Frustration - vor allem, wenn sich nach einer erfolgreichen Einführung einiger Tools und Methoden die Nachhaltigkeit partout nicht einstellen will.

Dabei hat man doch alles richtig gemacht?

 

Woran liegt das? Warum trägt es sich nicht von selbst?

Seit mehr als zehn Jahren beobachte ich, dass das zunehmende Interesse vor allem auf ein Informationsangebot trifft, das leider einen Umweg über die englischsprachige Literatur und Sprache genommen hat. Mit der Folge, dass sehr viele Informationen allein schon durch die zweifache Übersetzung (Japanisch ->Englisch->Deutsch) wie bei der Stillen Post verfälscht, oder aber auch durch die Literaturlastigkeit stark akademisiert werden. Mit der Folge, dass vieles, was eigentlich für jeden Menschen einleuchtend ist, als zu schwierig, hochgestochen oder zu fremd wahrgenommen wird. Weil man sich damit nicht identifizieren kann, wollen viele nicht "mitziehen".

Das lässt sich ändern. Fachkunde allein genügt nicht. Man sollte alles auch auf "gut Deutsch" vermitteln können.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Mari Furukawa-Caspary 2016